Forschung > Grundlagen > Was versteht man unter dem Begriff „Strahlung“?
    10.10.2011

    Was versteht man unter dem Begriff ionisierende „Strahlung“?

    Das bedeutet, dass ab einer Frequenz von ca. 750 Terahertz, das sind 750.000.000 Megahertz und entspricht in etwa dem blauen Anteil des sichtbaren Lichts bis zum unsichtbaren Ultraviolett, die Schwelle zur ionisierenden Strahlung überschritten wird. Ionisierende Strahlung ist gefährlich, da ab dieser Frequenz der Energieanteil groß genug wird (je höher die Frequenz, desto größer), um Elektronen aus Atomen oder Molekülen zu lösen. So entstehen entweder neue Atome oder so genannte chemische Radikale, die besonders gut mit anderen Atomen reagieren. Gefährlich ist dies für den Menschen deshalb, weil die biologischen Funktionen von Molekülen so gestört oder verloren gehen.

    Die in der Bevölkerung allgemein bekannteste ionisierende Strahlung ist Radioaktivität. Sie liegt im Bereich von ca. 30.000.000 THz, also um das ca. 30 bis 300 Milliarden-fache über dem Bereich von Funkanwendungen wie TV, Radio, Behördenfunk und Mobilfunk.


     |<  < 1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 - 8 - 9 - 10  >  >| 
    Displaying results 1-1 (of 25)