FMK launcht 5G-Informations-Portal

Das Forum Mobilkommunikation stellt das neue 5G-Informations-Portal unter https://5ginfo.at/ vor.

Unter dieser URL wurde alles Wichtige zu den Themenkreisen Technik, Wissenschaft, Netzausbau und Personenschutz in leicht verständlicher Form zusammengestellt, auch um den derzeit überbordenden Falschinformationen zum Thema 5G entgegenzuwirken.

FMK-Libovsky: „Überprüfbare Fakten ohne Schnörkel“

 Das neue 5G-Info-Portal ist ganz bewusst nüchtern und übersichtlich gestaltet.

„Gerade Informationen von uns, der Interessenvertretung der Mobilfunkbranche, werden besonders kritisch beurteilt“, kommentiert Volker Libovsky, Präsident des FMK, das neue Portal, das allen interessierten BürgerInnen zur Verfügung steht. „Mehr als andere müssen wir daher auf objektive Überprüfbarkeit achten“, so Libovsky weiter, „Deshalb wurde bei der Konzeption des Info-Portals auf Sachlichkeit, Seriosität und auf die eingebetteten Links zu den Quellen besonders großer Wert gelegt.“

RTR-Steinmaurer: „Wichtiger Beitrag zum Thema 5G“

Klaus Steinmaurer, Geschäftsführer der Rundfunk und Telekom Regulierungs-GmbH, RTR, begrüßt die Initiative des FMK: „Die Gesellschaft sucht nach leicht verständlichen Antworten rund um ein komplexes Thema. Deshalb sehen wir dieses Portal als wichtigen Beitrag der Branche, damit Österreicherinnen und Österreicher fundierte Antworten zum Thema 5G  erhalten.“

Unter der Portaladresse https://5ginfo.at/ finden alle Fragen, die kontroversiell diskutiert werden, eine Antwort - etwa, ob es schon internationale Erkenntnisse zum Betrieb von 5G gibt, welches Grenzwertekonzept für 5G gilt, wie viele zusätzliche Antennen es für den Betrieb braucht, welche rechtlichen Grundlagen in Österreich angewendet werden müssen oder wo man die umfassendste Studiensammlungen zum Thema findet.

Sachliche Informationen gegen absurde "Fake-Facts"

Besonders Fake-Facts rund um 5G haben seit der Corona-Krise eine neue, völlig absurde Dimension erreicht. Deshalb widmet sich das Portal auch gängigen Verschwörungstheorien, die von zweifelhaften „Nachrichtenportalen“ verbreitet werden und erklärt, warum diese Theorien in die Welt der Schauermärchen einzuordnen sind.

Kritische Fragen sind willkommen 

Zur Ergänzung der umfassenden Informationen sind Interessierte eingeladen, Fragen an das Redaktionsteam des Portals zu stellen. Jede Frage wird individuell beantwortet, die interessantesten werden auch online gestellt.

 

Rückfragehinweis:

Gregor Wagner

Pressesprecher
Forum Mobilkommunikation – FMK
Mariahilfer Straße 37-39, A-1060 Wien
Mobil: +43 664 619 25 12

Fix: +43 1 588 39 15,

Fax: +43 1 586 69 71
Email: wagner@fmk.at

Website:www.fmk.at