Der Faktencheck KLA TV-Youtube-Videos „5G ist Gefahr für Leib und Leben“

*Es wird behauptet, 5G sei der „gravierendste Eingriff des Menschen in die Natur in der gesamten Menschheitsgeschichte“.

Abgesehen davon, dass es schwierig ist, zu bestimmen, welcher Eingriff wirklich dieses düstere Prädikat verdient – 5G ist nichts anderes, als ein Übertragungsprotokoll, das drahtlos, also via Funkwellen übertragen wird. So wie auch Radio, Fernsehen und jede andere Informationsübertragung via Funk.

*Es wird behauptet, „5G setzt einen so massiven Infrastrukturausbau voraus, wie man ihn noch nicht gesehen hat“

Das ist falsch! Infrastrukturausbau wurde immer schon betrieben. Alleine das Schienennetz der Eisenbahn, das Beginnend im 19ten Jahrhunderts flächendeckend ganze Kontinente überzog, benötigt das Milliardenfache an der Fläche, die Mobilfunkstationen benötigen. So wie übrigens auch die allgegenwärtigen Stromnetze, Gasnetze, Wassernetze, Straßennetze, etc,…

*Es wird behauptet, 5G-Antennen seien „stark strahlend“ und die Leistung seien „bis zu tausendfach erhöht“

Das ist falsch! Das Gegenteil ist der Fall: Während etwa Fernsehsender, Radiosender und Radaranlagen mit Sendeleistungen im Bereich zwischen Tausend und über Fünfhunderttausend (!) Watt betrieben werden, arbeiten die genannten Kleinzellen mit Leistungen von einem halben (!) bis 10 Watt – das ist so wenig, dass sogar die meisten Energiesparlampen höhere Leistungen aufweisen.

*Es wird behauptet, dass die WHO „Mobilfunk als möglicherweise krebserregend“ eingestuft hätte

Das ist falsch! Die WHO hat „elektromagnetische Hochfrequenzfelder“ unabhängig von der Sendeleistung so eingestuft , – sie sagt aber auch ganz klar in ihrem Factsheet 296, dass dies nicht(!) wahrscheinlich ist.

*Es wird behauptet, dass „namhafte Wissenschaftler die Einstufung als krebserregend fordern“

Das ist falsch! Die überwiegende Mehrzahl von namhaften Wissenschaftlern fordert das aufgrund der Forschungsergebnisse eben nicht.

*Es wird behauptet, dass „in Den Haag während 5G-Tests mindestens 298 und später nochmals mindestens 100 gesunde Vögel tot vom Himmel gefallen“ sind

Das ist völlig falsch! Mehrere unabhängige Rechercheplattformen haben sich dieses Themas angenommen und herausgefunden, dass dieser Vorfall in den Bereich von bewussten „Fake-News“ mit dem Ziel der absichtlichen Verunsicherung zu weisen ist. Es wurden nämlich nicht nur keine Tests durchgeführt, es sind an dem Ort, an dem das passiert sein soll, auch gar keine 5G-Antennen montiert.

*Zum gesamten Themenkomplex Überwachungsmöglichkeiten durch das „Internet der Dinge“, „Smart Citys“, etc,… in diesem Video:

Sämtliche dargestellten Möglichkeiten gibt es schon seit mindestens drei Jahrzehnten, seit gut 15 Jahren ist die sinnvolle und technisch mögliche Vernetzung von Maschinen und Computern die Voraussetzung für das Funktionieren aller Anwendungen, die wir heute schon kennen. Bargeldloser Zahlungsverkehr ist natürlich noch um Jahrzehnte älter.
Ob diese, teilweise schon jahrzehntealten Technologien auch zu Überwachungszwecke eingesetzt werden, obliegt in einem freien Rechtsstaat dem Gesetzgeber und in der Folge der Gerichtsbarkeit, die pro Fall auf Basis geltender Gesetze individuell entscheiden muss, ob etwa eines schweren Verbrechens Beschuldigte abgehört werden dürfen oder nicht. Das hat jedenfalls nichts mit 5G zu tun.

*Es wird behauptet, dass „die Massenmedien diese Gegenstimmen verschweigen“

Das ist die wohl einzige richtige Aussage im ganzen Film und hat auch einen guten Grund: Wer auch nur halbwegs sorgfältig recherchiert, kann die „Gegenstimme“ mangels Seriosität und Wahrheitsgehalt einfach nicht teilen.